Sicherheitsglas

Konstruktionen aus Glas prägen das Erscheinungsbild moderner Architektur. Die Möglichkeit, Glas z.B. als tragendes Element einzusetzen, lässt Architekten, Planer und Ingeneure immer kühnere Konstruktionen verwirklichen. Die Antwort auf diese Herausforderungen sind Verglasungen, die weitgehend aktive, passive und konstruktive Sicherheitseigenschaften in sich vereinen.

Einscheibensicherheitsglas (ESG):
ESG gemäß EN 12 150 ist hochwiderstandsfähig gegen Stoß-, Schlag- und Biegebeanspruchungen sowie thermische Belastungen. Beim thermischen Vorspannprozess wird die Glaseinheit bis zu einer Temperatur von über 600 °C erwärmt und dann anschließend mit Kaltluft konvektiv angeblasen.
Durch die Behandlung wird in der Scheibe ein im Gleichgewicht befindlicher Spannungszustand aufgebaut.
Die Oberflächen stehen unter Druck-, das Scheibeninnere unter Zugspannung. Bei Aufhebung des Spannungsverhältnisses durch Beschädigung der Oberfläche bzw. der Kanten zerbricht es in ein Netz kleiner stumpfartiger Krümel, die mehr oder weniger lose zusammenhängen. Durch dieses Bruchbild wird eine eventuelle Verletzungsgefahr deutlich gemindert. Diese Eigenschaften des Glases beruhen auf seiner Vorspannung.

Hinweis: ESG kann nach dem Vorspannprozess nicht mehr bearbeitet werden, weil eine Störung des Eigenspannungszustandes durch Schneiden oder Bohren unweigerlich zum Bruch des Glases führen würde. Alle Maße und Bearbeitungen müssen vorher am Floatglas erfolgen und sind somit bei der Bestellung anzugeben. Oberflächenbearbeitungen wie z.B. ätzen oder mattieren, sind nachträglich möglich.

Verbundsicherheitsglas (VSG):
VSG ist ein splitterbindendes Glas. Das bedeutet, dass beim Bruch einer VSG die Bruchstücke an der PVB-Folie haften. Somit können sich so gut wie keine scharfkantigen Glassplitter lösen. Dies bedeutet eine erhebliche Minderung der Verletzungsgefahr. Durch die Restragfähigkeit bzw. Reststandsicherheit ist gewährleistet, dass VSG auch nach Teilzerstörung noch für einen gewissen Zeitraum Schutz bietet.

VSG kann alternativ mit fast allen Guss- bzw. Farbgläsern wie z.B. Float bronze, grau oder grün kombiniert werden. Die Zwischenschichten aus Polyvinyl-Butyral-Folie [PVB] können klar, durchscheinend oder farbig sein.