Isolierglas

Mehr Behaglichkeit mit Wärmeschutz-Isolierglas

Wesentlichen Einfluss auf die Behaglichkeit und die damit verbundene Steigerung des Wohnwertes haben die verbesserte Fugendichtigkeit und die höhere Oberflächentemperatur moderner Wärmeschutz-Isolierverglasungen. Dazu einige kurze Erläuterungen: Die Oberflächentemperatur Raum umgebender Flächen sollte möglichst nahe an der Raumlufttemperatur liegen. Liegt die Oberflächentemperatur darunter, kühlt die Raumlufttemperatur an dieser Stelle ab, und die Luft “fällt” nach unten, da kühlere Luft schwerer ist als warme. Je größer die Temperaturdifferenz, desto ausgeprägter ist dieser Vorgang. Er wird, vor allem in Fensternähe, als Zug und Kälteschleier empfunden. Der unbehagliche Zug kann bei Ihren jetzigen Fenstern nur durch erhöhte Raumtemperaturen ausgeglichen werden. Das führt zu hohen Heizkosten und bringt ein unbehagliches und ungesundes Raumklima.
Zum Vergleich:

Einfach- Verglasung Zweifach Isolierglas Wärmeschutz- Isolierglas (Warmglas)
U-Wert (Verglasung) 5,8 W/m²K 3,0 W/m²K 1,1 W/m²K
Oberflächentemp. innen (bei Außentemp. -5°C) 1°C 10,6°C 16,6°C
Kondensatbildung Kondensat/ Eisblumen Kondensat in Kanten und Ecken frei

Die Tabelle zeigt, dass die Oberflächentemperatur bei moderner Wärmeschutz- Verglasung deutlich höher liegt als bei der Isolierverglasung. Das ergibt einen spürbaren Komfortgewinn. Um auch an kalten Tagen die Fensterflächen als angenehm und zugfrei zu empfinden, sollte die Oberflächentemperatur möglichst nahe an der Raumtemperatur (ca. 20 °C) liegen. Wir empfehlen Ihnen daher, sich für Wärmeschutzglas mit einem U-Wert von maximal 1,1 W/m2K zu entscheiden.

Austausch der Isolierglas-Scheiben oder kompletter Fensterwechsel?

Die Fenster Ihres Hauses sind mit bis Ende der neunziger Jahre üblichem Isolierglas ausgestattet. Wenn die Fenster noch relativ neuwertig sind, gehen wir davon aus, dass eine Fenstermodernisierung nicht ansteht. Dennoch sollten Sie wissen, dass Ihre Verglasung vom Wärmedämmwert und von der Behaglichkeit her nicht mehr den Ansprüchen an moderne Fenster genügt. Zweifach-Isolierglas verursacht mehr als doppelt so hohe Wärmeverluste als moderne Wärmeschutz-Verglasung und ist an der Oberfläche kühl und unbehaglich.

Wenn Sie hinsichtlich Behaglichkeit und Wärmeschutz bereits heute den zukünftigen Standard erfüllen möchten, können Sie auch Wärmeschutz- Verglasung mit einem U-Wert von 0,9 W/m2K einbauen lassen.

Für eine individuelle Analyse und ein darauf basierendes Angebot können Sie jederzeit einen Ortstermin mit uns vereinbaren.